Deutsch

Die Stiftung Alt in Afrika (Stiftung Oud in Afrika) ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die ältere Menschen in Afrika unterstützt.
Seit dem Jahr 2001 ist es uns möglich, verschiedene langfristige Projekte zu fördern; Dank einer kleinen Gruppe von dauerhaft engagierten und vielen einmaligen Spendern.
Ziel von “Alt in Afrika” ist es, denen zu helfen, die nicht für sich selbst sorgen können und die unzureichende Hilfe von anderen Stellen erhalten.
Auch ältere Leute, die für Waisenkinder sorgen, gehören zu unserer Zielgruppe.
Das traditionelle System der Fürsorge und Versorgung in Großfamilien ist in vielen Fällen geschwächt, durch einen Zerfall der Familienstrukturen unter anderem durch HIV/AIDS-Erkrankungen, soziale Unruhen oder Kriege.
Ohne Unterstützung können viele ältere Menschen kein würdiges Leben führen.
Die Hilfsprojekte der Stiftung Alt in Afrika werden durch lokale Organisationen ausgeführt. Die Transparenz, Kompetenz, Vertrauenswürdigkeit und finanzielle Sicherheit sowie die Verwendung der Mittel für Hilfe und Unterstützung unserer Partner wird sorgfältig geprüft.

Lokale Hilfe
“Alt in Afrika” finanziert praktische Hilfe vor Ort. 
Die Hilfe wird geleistet durch spezialisierte Organisationen, die eingebunden sind in die lokale Kultur und Sozialstrukturen. Sie kennen die älteren Menschen und ihre Lebensumstände. Diese Organisationen genießen lokale Anerkennung, sind gut organisiert und zeichnen sich durch ein solides Finanzmanagement aus.
Jede der Organisationen erstellt vor der Umsetzung einen Überblick über die beabsichtigten Maßnahmen und einen Kostenplan und legt zudem einen umfassende Rechenschaftsbericht vor, wie die Mittel von “Alt in Afrika” verwendet werden.
Die Hilfe dieser Partner vor Ort besteht unter anderem aus der Bereitstellung von Sanitätsmaterial (Gehhilfen, Bettwäsche etc.), paramedizinischer Hilfe und von Nahrungsmitteln; die hilfsbedürftigen Menschen werden besucht und im täglichen Leben begleitet (Einkaufen, Waschen, Aufräumen etc.).

Wie wir lokale Organisationen unterstützen
Unser Ziel ist es, dass bedürftige ältere Menschen ein würdiges Leben führen und so lange wie möglich selbständig in ihrem sozialen Umfeld wohnen bleiben können.
”Alt in Afrika” stellt keine direkte Verbindung zwischen den Spendern und den Hilfsempfängern her. Es werden keine Adoptionsprogramme unterstützt, da diese oft aufwändig sind. Die Kosten für Administration und Kommunikation dieser Programme verbrauchen wichtige finanzielle Ressourcen, die für die direkte Hilfe vor Ort besser eingesetzt sind.
Dennoch ist es ist es für Spender selbstverständlich möglich, in die Verwendung der Mittel durch die lokalen Partner Einsicht zu erhalten, bis hin zu den Hilfsempfängern und somit nachzuvollziehen, wie die Spenden an “Alt in Afrika” verwendet werden.

Sowohl die lokalen Organisationen als auch “Alt in Afrika“ legen jährlich einen Rechenschaftsbericht vor, der durch 
zertifizierte Buchprüfer kontrolliert wird.

Der Vorstand besteht aus 
John Verhoeven -Vorsitzende (Telefon +31 6 53 99 09 59)
Koen Vliegenthart -Schatzmeister (Telefon +31 1 08 44 55 01)
Esther Veninga-Van der Veen – Sekretär
Marjo van Stokkom-Lozie – Gründungsmitglied
Wilma Schrover -Mitglied
(Ab December 2014)